Elektromyografie

Elektromyografie

Die Elektromyografie (EMG) kann die elektrische Aktivität eines Muskels bestimmen. Je nachdem, wie der Muskel auf Ruhe oder Anspannung reagiert, kann der Arzt feststellen, ob eine bestimmte Erkrankung vorliegt. Das Oberflächen–EMG (Elektromyogramm) ist ein klinisches Verfahren, das mit Hilfe von Oberflächenelektroden, die schmerzfrei auf die Haut geklebt werden, die elektrische Aktivität einzelner oder mehrerer Muskelfasern gleichzeitig objektiv beurteilen kann.

Hierbei werden elektrische Ströme, die bei der Kontraktion (Muskelanspannung) einer bestimmten Muskelgruppe entstehen, abgeleitet und sichtbar gemacht.

Diese Untersuchungen im Seitenvergleich dokumentieren exakt den Muskeltonus. Die Messungen erfolgen jeweils im Ruhetonus (ohne aktive Muskelkontraktion), in isometrischer Muskelkontraktion (Muskelanspannung ohne Bewegung) und in dynamischer Muskelaktivität (Anspannung der Muskulatur mit Bewegungen im zugehörigen Gelenk). Hiermit lassen sich genaue Muskelaktivitätsmuster erkennen, die im Rahmen der Gesamtdiagnostik wichtige Informationen über die Muskeltätigkeit im Bereich der Wirbelsäule oder eines zugehörigen Gelenkes ergeben. So werden abgeschwächte oder verspannte Muskelanteile detailliert erfasst und im Verlauf therapeutischer Maßnahmen an der Muskulatur selbst und/oder an Gelenken mit Nachfolgereaktion der zugehörigen Muskelgruppe dokumentiert und kontrolliert.

Zusätzlich kann mit Hilfe der Biofeedback-Therapie durch die Oberflächen-Elektromyografie selbstständig durch den Patienten vor dem Bildschirm der Muskeltonus nachvollzogen und dadurch z.B. nach Operationen oder Verletzungen ein harmonisches Muskelgleichgewicht oder Muskelaktivität zielgerichtet durch eine Therapie erreicht werden.

Zu den Anwendungsgebieten gehören:

  • Schulter- / Nackenverspannungen
  • Tennis- / Golferellenbogen
  • Bandscheibenprobleme
  • Rückenschmerzen
  • Wirbelsäulenverkrümmungen / Skoliose
Insbesondere bei muskulären Veränderungen nach Operationen (z.B. Kreuzbandersatz und Knie- oder Hüftgelenk-Operationen) stellt das EMG – System ein wichtiges, absolut schmerzfreies Instrument in der Muskelfunktionsdiagnostik dar.