Ellenbogen Behandlung

Ellenbogen

Überlastungsschäden und Verschleißerscheinungen sind die häufigsten orthopädischen Diagnosen am Ellenbogen. Als Epikondylen werden die beiden Verdickungen, welche das Ellenbogengelenk am unteren Ende des Oberarmknochens seitlich umschließen, bezeichnet. Am mittig und am seitlich gelegenen Epikondylus setzen Muskeln des Unterarms an. Sie sind für die Bewegung des Handgelenks erforderlich. Unter einer Epikondylitis versteht man eine Entzündung der Epikondylen in im Bereich dieser Muskelansatzstellen. Grund ist meist eine Überlastung der betroffenen Muskeln. Im Folgenden werden unterschiedliche Beschwerde-Symptomatiken dargestellt und mit ihren jeweiligen konservativen und operativen Therapieoptionen kurz erläutert.

Mit der Auflistung der nachstehenden orthopädischen Krankheitsbilder wollen wir Ihnen einen ersten Einblick in diesen Themenbereich geben. Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Auswahl aus dem weiten Feld der Ellenbogen-Erkrankungen darstellt und kein Informationstext eine seriöse Untersuchung bei einem Spezialisten ersetzen kann. Bei Schmerzen und Beschwerden empfehlen wir Ihnen immer ein persönliches Gespräch mit einem unserer Ärzte.