Hüfte Behandlung

Hüfte

Die Hüfte (das Hüftgelenk; lat. Articulatio coxae) ist das zweitgrößte Gelenk des menschlichen Körpers. Der Oberschenkelknochen (Femur) und das Becken (Pelvis) bilden dabei die knöchernen Gelenkpartner. Die Knochenpartner der Hüfte haben einen sehr engen Kontakt zueinander. Damit auch an den Kontaktflächen eine schmerzfreie und ungestörte Beweglichkeit des Hüftgelenkes stattfinden kann, sind sie (wie alle Gelenkflächen im Körper) mit einer sehr glatten, bläulich-weißlichen Knorpelschicht, dem so genannten hyalinen Knorpel, überzogen. Im Folgenden werden unterschiedliche Beschwerde-Symptomatiken dargestellt und mit ihren jeweiligen konservativen und operativen Therapieoptionen kurz erläutert.

Mit der Auflistung der nachstehenden orthopädischen Krankheitsbilder wollen wir Ihnen einen ersten Einblick in diesen Themenbereich geben. Bitte beachten Sie, dass dies nur eine Auswahl aus dem weiten Feld der Erkrankungen der Hüfte darstellt und kein Informationstext eine seriöse Untersuchung bei einem Spezialisten ersetzen kann. Bei Schmerzen und Beschwerden empfehlen wir Ihnen immer ein persönliches Gespräch mit einem unserer Ärzte.