Sportverletzungen Fussball

Syndesmosenverletzung

Die Syndesmose ist eine bindegewebige Knochenverbindung. Man findet sie zwischen Schien- und Wadenbein oberhalb des Sprunggelenks, aber auch zwischen Elle und Speiche. Sowohl durch direkte als auch indirekte Gewalteinwirkung kann es zu einer Syndesmosenverletzung kommen. Meist ist die Syndesmose zwischen Schien- und Wadenbein betroffen. In seltenen Fällen bleiben die umgebenden Knochen intakt, wenn die Syndesmose eine Verletzung davonträgt. Diese Verletzung ist schmerzhaft, kann aber leicht übersehen werden. Typische Symptome sind druckschmerzempfindliche Schwellungen oberhalb des Sprunggelenkspalts. Im Röntgenbild kann man den Syndesmoseriss nur eingeschränkt beurteilen. Eine genauere Diagnostik ist mittels Magnetresonanztomographie (MRT) möglich. Sind größere Bereiche der Syndesmose betroffen, wird meist eine operative Therapie durchgeführt.