Ellenbogen Behandlung

Schleimbeutelentzündungen

An der Rückseite des Ellenbogens liegt bei jedem Menschen ein Schleimbeutel. Dieser dient als Puffer bzw. Verschiebeschicht. Bei einer Schleimbeutelentzündung (Bursitis) ist der Schleimbeutel entweder mit einem Krankheitserreger infiziert und entzündet, oder leidet unter einer ständigen Überbeanspruchung der Streckseite des Ellenbogens. Ständiger Druck auf den Ellenbogen ist ebenso eine häufige Ursache für eine nichtbakterielle Schleimbeutelentzündung.

Häufige Beschwerden

Meistens ist Rückseite des Ellenbogens geschwollen. Oft ist diese Schwellung auch druckschmerzhaft. Bei einer bakteriellen Entzündung kann der Bereich stark geschwollen, schmerzempfindlich, gerötet und überwärmt sein. Beim Beugen des Ellenbogengelenkes kommt es dann zu einem Spannungsgefühl und Beweglichkeit ist vermindert.

Diagnostik
Therapie
OP-Verlauf
Kombinierbare Verfahren