Muskulatur Bein Behandlung

Muskelfaserriss

Beim Muskelfaserriss kommt es nach einer stärkeren Belastung zum Zerreißen von Muskelgewebe. Im Gegensatz zur Muskelzerrung ist hier eine Veränderung des Muskels mit Zerstörung von Muskelzellen und Einblutung zu erkennen. Die Muskelzerrung, der Muskelfaserriss und der Muskelbündelriss beruhen häufig auf demselben Mechanismus und unterscheiden sich durch das Ausmaß der Muskelschädigung.

Der Muskelfaserriss ist eine Sportverletzung und tritt vermehrt bei Sportarten wie Fußball, Handball, Hockey und Tennis auf. Am häufigsten betroffen ist hierbei die Waden- und Oberschenkelmuskulatur.

Häufige Beschwerden

In den meisten Fällen kommt es zu einem plötzlichen, stechenden Schmerz im betroffenen Muskel. Es folgt ein schmerzhafter Verlust der Muskelkraft und der Muskel ist in der weiteren Belastung eingeschränkt. Daraus resultiert meist eine Schonhaltung. Häufig entsteht ein Bluterguss im betroffenen Bereich.

Diagnostik
Therapie
Kombinierbare Verfahren